Bild: Alexander Felchow

Die Verbindung wird gehalten

Entdeckt das neueste Projekt der ESG Hannover:

Diese künstlerische Fotoserie mit Text-Impulsen ist eine erste Reflexion der Corona-Krise:
 
  • Wie haben sich zwischenmenschliche Beziehungen unter dem Einfluss der Corona-Pandemie verändert und gestaltet?
  • Wie bleiben Menschen aufeinander bezogen trotz Kontaktsperre, Abstandsregelungen und Berührungsverbot?
  • Wie werden die Zwischenräume erfahren, die sich plötzlich (sichtbar) zwischen Menschen auftun?
  • Wie erleben wir uns als Einzelne, wie erleben wir Gemeinschaft?
 
Die Erfahrungen Studierender und junger Erwachsener unter dem Eindruck der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Veränderung von Lebens- und Arbeitsalltag sind in der Öffentlichkeit bisher kaum sichtbar geworden.
Darum haben Fotograf Bernd Günther, Coach und Choreograph Ercan Carikci und Hochschulpastorin Dr. Simone Liedtke dieses Projekt initiiert, in dem Studierende in den Blick und zu Wort kommen: Dieses Projekt veranschaulicht in künstlerischen Fotografien und berührenden Texten, wie sie die vergangenen Monate erlebt haben.

Online studieren.
Sich isoliert fühlen.
Job verlieren.
Freunde und Familie vermissen.
Sich um die Gesundheit sorgen.
Sich nicht kümmern können um die, denen man helfen möchte.
Nicht wissen, ob und wie man in eine berufliche Zukunft starten kann.
Sich nicht wiederfinden in den Debatten der Gesellschaft.
Am Limit leben.
Trotzdem: Hoffnung bewahren.
Und Gottvertrauen.

DIE VERBINDUNG WIRD GEHALTEN.
Ein zuversichtlicher Kommentar zu einer ver-rückten Zeit.
 
Selbstverständlich wurden bei diesem Outdoor-Foto-Shooting alle geltenden Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen sorgfältig eingehalten.

Infos & Kontakt

Dr. Simone Liedtke
0172 6959834

Ercan Carikci
01515 1076372